Menü
Zurück zu „Infogarten“

Die Gartenschau kommt – das Rätsel ist gelüftet

Das Warten hat ein Ende – heute ist der Tag X gekommen. Viele haben in den letzten Wochen gerätselt was es mit den mysteriösen Plakaten und dem X auf sich hat.
Es handelt sich dabei um eine Veröffentlichungskampagne der Gartenschau Freudenstadt und Baiersbronn 2025 gGmbH. Ziel ist es den Namen und das Logo der Öffentlichkeit vorzustellen und Interesse und Neugierde bei den Bürgerinnen und Bürger in Freudenstadt, Baiersbronn und der Region zu wecken.
Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern und unseren Gästen möchten wir im Jahr 2025 die Gartenschau bei uns feiern. Was es mit dem Namen TAL X auf sich hat, wie das Logo aussieht und welche Menschen hinter der Gartenschau stecken, wird heute den Medien und der Öffentlichkeit vorgestellt.
Die Gemeinde Baiersbronn und die Stadt Freudenstadt veranstalten gemeinsam die baden-württembergische Gartenschau im Jahr 2025. Diese interkommunale Gartenschau ist darüber hinaus ein Beziehungsprojekt mit herausragendem Charakter. Das Gartenschaugelände erstreckt sich über 8 Kilometer im Forbachtal und verbindet Freudenstadt und Baiersbronn. Es handelt sich dabei um keine künstliche Ausstellungsfläche, sondern um einen authentischen Lebens-, Arbeits- und Naturraum. Das Tal ist reich an Historie und gleichzeitig ein höchst lebendiger Ort.

Eine über Jahrhunderte gewachsene Kulturlandschaft, geprägt von Bergbau, Waldwirtschaft, Handwerkskunst, Wasserkraft und frühindustrieller Aktivität, wird für die Gartenschau 2025 wiederentdeckt und für die Zukunft ausgerichtet. Das zum Teil verborgene Wegenetz im Forbachtal verbindet alte Stollen, historische Gebäude und Stätten der handwerklichen Produktion. Einige Betriebe schreiben heute noch Erfolgsgeschichten und bieten Einblicke hinter die Kulissen eines „stählernen“ Erfindergeists. Kaum ein Landschaftsraum ist so abwechslungsreich
wie die acht Kilometer zwischen Freudenstadt und Baiersbronn: Tannen- und Fichtenwälder, Trockenmauern, Streuobstwiesen, Weiden, Weiher, idyllische Brücken, Kanäle, Trocken-, Feucht- und Mähwiesen, eine artenreiche Flora und Fauna im Einklang mit einer aktiven, naturnahen Landwirtschaft und Fischzucht.

Die Gartenschau wird für die gesamte Region ein Erfolgsprojekt.
Durch die Topographie des Talraumes ist die Mobilität eine besondere Herausforderung. Für die Besucher arbeiten wir deshalb an einem ausgefeilten Mobilitätskonzept, damit des gesamte Talraum zugänglich und optimal erreichbar ist. Neben den zahlreichen Daueranlagen, die auch über die Gartenschau hinaus Bestand haben werden, sind eine Reihe an Veranstaltungen geplant. Es werden viele Veranstaltungen mit regionalen Bezügen stattfinden aber auch Highlight-Events mit exklusivem Charakter. Dabei spielen die starken Themen unserer beiden Kommunen wie
Genuss und Kulinarik aber auch Natur und Kultur eine große Rolle.

Wer sind wir?
Wir sind das Tal der Events, das Tal der Blumen, das Tal der Kinder, das Tal der Geschichte, das Tal der Industrie, das Tal der Kunst und noch vieles mehr. Deshalb wird die Gartenschau den Titel Tal X – Gartenschau Freudenstadt und Baiersbronn 2025 tragen. In diesem Namen steckt die ganze Vielfalt unseres Angebotes. Wir werden etwas Neues und Frisches wagen, ohne dabei auf Bewährtes zu verzichten.
Mit diesem Portfolio und starken Partnern entsteht ein Großprojekt mit landesweiter Strahlkraft und medialer Aufmerksamkeit.

Wofür steht das X bei Ihnen?

Informationen Gartenschau 2025
Informationen Gartenschau 2025