Menü
Zurück zu „Ideengarten“

Ideen, Vorschläge, Beteiligung

Die Vielzahl der eingegangenen Vorschläge können im Detail gerne eingesehen werden.

Hier sammeln wir Ideen für Themenbereiche wie Wasser, Natur, Wald, Umwelt, Kultur, Veranstaltungen, Mobilität etc.

Wasser

Ideen rund um das Thema Wassererlebnis

Ideen-Sammlung / Stand Februar 2018

  • Wasserkraft-Infrastruktur:
    Neues Wasserrad "zum Anfassen" an der Walke bzw. am Standort der Grube Dorothea bauen.
  • Strom aus 100% regenerativer Energie des Forbaches zum Aufladen von E-Bikes, Segways etc.
  • Wasserkunst, mit der Wasser aus der Grube "Dorothea" transportiert wurde, wieder errichten
  • Der Forbach als Wassererlebnis
  • Wasserwege als Blickfang einbinden:
    z. B. Teuchel-Kaskade (Freudenstadt) und/oder Wasserfall-Kaskade (Baiersbronn)
    Beispiel: www.museepromenade.com
  • Wildwuchs entlang des Lorbachs reduzieren
  • Wasserspielplatz einrichten
  • Erlenbruch an der Fischerhütte in Friedrichstadt: An der Parzelle Walke in Baiersbronn-Friedrichstal befindet sich am Forbach ein Erlenwald (Erlenbruch). In diesem Gebiet veränderte der Forbach, ausgelöst durch ein Jahrhunderthochwasser im Jahr 1947, seinen Bachlauf. Der alte Bachlauf ist von der Brücke an der Parzelle Walke noch gut erkennbar. Ferner sieht man noch den alten Kanal, welcher den Hauenschmiedeweiher gespeist hat. Der alte Kanal und der Hauenschmiedeweiher könnte mit wenig Aufwand wieder aktiviert werden. Der Auslauf des Kanals durch ein Sandsteingewölke im SHW-Zentrum ist ebenfalls noch vorhanden. Folgende Themen könnten dargestellt werden:
    • Gehölze am Bachlauf eines Schwarzwaldbaches
    • Veränderung eines Bachlaufs durch die Natur
    • Energiegewinnung eines Industriebetriebes am Beispiel des Hauenschmiedeweihers durch Wasserkraft
  • Wasserkraftanlage am Königshammer: Die Gemeindewerke erstellten im Jahr 2009 eine Grobplanung zum Bau einer Wasserkraftanlage zwischen dem Königshammer und der Firma Farben Haist. An der Brücke am Sportplatz könnte der Forbach angestaut werden und das Wasser in einem offenen Kanal zum Königshammer geführt werden. In diesen Kanal könnte man zu Schauzwecken ein Wasserrad aufbauen. Danach wird der Kanal über eine Druckleitung bis zur Turbinenanlage auf dem Gemeindegrundstück bei der Firma Farben Haist geführt.
    Thema: Regenerative Energien durch Wasserkraft. Dieses Thema könnte man durch den Aufbau von ober- mittel- oder unterschlächtigen Wasserrädern vertiefen. Beispiele für Wasserräder: www.impler.de (Spezialist für Wasserräder)
  • Bach für Kinder erlebbar machen

Ideen Daueranlagen/-einrichtungen

  • Wasserlauf von den Marktplatz Fontänen bis ins Forbachtal

Natur

Ideen zum Thema Naturerlebnis

Ideen-Sammlung / Stand Februar 2018

  • Eine zusammenhängende Parkanlage in Friedrichstal
  • Ein Rosenweg, der von Freudenstadt ins Tal führt
  • Blumengärten entlang der Straßen, die bis in die Wälder zu den bewirtschafteten Hütten führen
  • Waldkindergarten EIGEN-SINN und Keppler Gymnasium zum Thema Garten einbinden, z. B. eigenen Ideengarten anlegen
  • 100 Streuobstbäume wurden in Christophstal gepflanzt, diese in Gartenschau einbinden
  • Generationen- und Kulturengärten: Kleingarten- oder Streuobstwiesennutzung der Privatgärten, verschiedene Anbaumethoden der Kulturen präsentieren
  • Blickwinkel/Bilderrahmen: kleine Aussichtsplattformen, die Besonderheiten darstellen, z.B. den Bergbau
    vor der Commerzbank in den rechteckigen Beeten und auch beim Bäcker Ziegler auf dem Oberen Marktplatz Pomeranzengärten in Miniatur anlegen
  • Baiersbronn Schild: eine künstliche Natur und kulinarische Inseln anlegen
  • Essbare Stadt: die Bevölkerung durch kleine angelegte Gärten mit Lebensmittel zu versorgen, als Wertschätzung und Identifikation mit dem Ort. siehe das Beispiel der Stadt Andernach
  • Bereich des Hangparks z.B. bis zur Lauterbadstraße miteinbeziehen
  • In Anlehnung an die frühere Tuchfabrik im Christophstal, einen Färbergarten anlegen
  • Eisvogel-Brutwände am Forbach einrichten
  • Anlage eines ökologischen Teiches mit Brutmöglichkeiten für Teichhuhn, Enten und Zwergtaucher
  • Anlage von Kleingewässern für Amphibien
  • Ökologische Aufwertung der Trockensteinmauern
  • Halbhöhenweg mit Trockenmauern wieder freilegen, Anpflanzung von Wildrosen, Anbindung Rosenweg von Kienberg
  • Imkerpfad mit Darstellung der Entwicklung der Imkerei, Kleintiergehege
  • Anlage eines (Miniatur-)Pomeranzengartens (Vorbild z.B. Leonberg)
  • Regelmäßige Beweidung der Wiesen mit Schafen und Ziegen
  • Offenhaltung der Landschaft – Landwirtschaft im Wandel der Zeit

Ideen Daueranlagen/-einrichtungen

  • stille Ecken zur Erholung und Entspannung
  • Anlegung von Pfaden mit den Themen Offenlandschaft, Wasser, Wald und Geschichte

Wald

Ideen rund um das Thema Walderlebnis

Ideen-Sammlung / Stand Februar 2018

  • Freie Sicht von der Wasenhütte aus auf Freudenstadt
  • Offenhaltung des Tales

Ideen Daueranlagen/-einrichtungen

  • Wald-Kugelbahn
  • Möblierung der Wanderwege, Gestaltung der Sitzbänke, Brücken etc… schöne Beispiele siehe unter: stubai.at/aktivitaeten/wandern
  • Walderleben im Reichenbachtal, Anbindung an bestehenden Erlebnispfad, Rundweg über Hohacker Wildwiese bis zur Seilbrücke
  • Holzerlebnispfad wie Holzpfad in Baiersbronn oder ein Märchenpfad oder ein Pfad der alle Waldberufe streift
  • ein Arboretum einrichten

Umwelt

Ideen rund um das Thema Umwelt

Ideen-Sammlung / Stand Februar 2018

  • talabwärts den Dorothea Biber ansiedeln
  • Greifvogel-Ausstellung

Ideen Daueranlagen/-einrichtungen

  • Taubenhaus aufstellen

Kultur/Programm

Ideen zu dem Themen Kultur, Veranstaltungen und Programm

Ideen-Sammlung / Stand Februar 2018

  • Pferde-Erlebnis
  • Sportplatz Friedrichstal als Aktionsplatz
  • Rußhütte auf das Gelände der Gartenschau "Industriepark" versetzen und Bedeutung und Funktion der Anlage erkennbar machen
  • Gestaltung eines Schwarzwälder Teegartens mit Teehaus (Roji) nach den Prinzipien der japanischen Gartenkunst und der Tradition des CHADO der Urasenke Schule Kyoto
  • Wiederaufnahme des Bergbaus
  • Thomas Faißt – Kohlenmeiler betreiben
  • Darstellung regionaltypischer Bauweisen, Materialen und Traditionen über Infopavillons
  • Handwerk zum Mitmachen und erleben: kleine Stationen, die das ehemalige Handwerk erklären und zum Mitmachen einladen
  • Radweg Christophstal:
    Variante über Langenwaldsee zum Bärenschlössle
  • „Bächleboote“
  • Kongress zum Thema Natur- und Landschaftstherapie
  • Führungen auf den Pfaden zum Thema Wirkung von Landschaften und Landschaftsaspekten im Sinne der Erholung und des persönlichen Wohlbefindens
  • Zipline(Park):
    In einem kleinen Park wird eine Zipanlage mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden
    und Altersstufen gebaut. Als Highlight könnte dann ggf. der Abschluss von der Glasmännlehütte zur SankenbachLODGE erfolgen…
  • FussballGolfAnlage:
    Statt mit einem Minigolfschläger wird mit dem Fuß ein Fußball gespielt über verschiedenste Untergründe und Hindernisse. Bis zu 18 Loch – je nach Flächengröße – können mit regionaltypischen Hindernissen gestaltet werden.
  • EmobilitätsPark:
    Auf dem Gelände können verschiedenste eFahrzeuge auf unterschiedlichen Untergründen und Streckenführungen ausprobiert werden.
  • Blumentiere in den Wasserläufen
  • Blumenschach, mit Schachfiguren aus Blumen
  • Illuminierte Wasserwand mit regionaltypischen Motiven
  • Kinderliederweg
  • Ausrichtung des Jahreskongress der Gesellschaft der Deutschen Rosenfreunde
  • Virtuelle Schnitzeljagd als kostenlose App – evtl. Zusammenarbeit von Schülern mit einem professionellen Büro
  • Erlebnisspielplatz zum Thema Hüttenwerke, Bergbau
  • Einbindung der Bergwerke, historischer Lehrpfad
  • Wasserspielplatz
  • Nutzung ehem. Tuchfabrik als Kultur- und Veranstaltungshaus
  • Gestaltung des Umfeldes der ehem. Tuchfabrik durch "LandArt"
    Beispiel die Kunstwerke von Goldsworthy.
  • Wasserspielplatz einrichten
  • Ehemalige Bergwerksstollen zugänglich machen, Möglichkeit der Mineraliensuche prüfen
  • Die Kreisjägervereinigung betreibt im Jägerloch ihren Schießstand. Diese Anlage könnte man während der Gartenschau als Event in das Konzept mit aufnehmen (Tontaubenschießen usw.).
  • Einbindung der SHW-Schmiedetechnik GmbH und Co KG, Präsentation von Gartengeräten
  • Laborantenhaus (Villa), Am Sensenhammer 15:
    Das alte Laborantenhaus, welches zur Zeit leer steht, könnte man in die Gartenschau mit einbinden. Zum einen könnte man darstellen, wie die Laboranten im 19. Jahrhundert gewohnt haben. Zum anderen könnte dieses Gebäude als Ausstellungsambiente genutzt werden.(siehe Landesgartenschau in Nagold, hier wurde die alte Ganter Brauerei für die Ausstellung von Orchideen mit einbezogen).
    Thema:
    • Ausstellung im historischen Ambiente
    • Die ehemalige Gießerei im SHW-Zentrum, welche zur Zeit als Lagerraum von der SHW genutzt wird, ließe sich ebenfalls mit einbinden
  • Erlebnisspielplatz in Friedrichstal zum Thema Hüttenwerke, alternativ das Thema Bergbau im Christophstal

Ideen Daueranlagen/-einrichtungen

  • Grube Sophia aufwerten, mit Sitzgelegenheiten, Klopfplatz, Mauer etc.
  • Bewegungsparcours für alle Generationen

Mobilität/Infrastruktur

Ideen rund um die Themenbereiche Mobilität und Infrastruktur

Ideen-Sammlung / Stand Februar 2018

  • Beförderung von Personen, z. B. auf Schienen, Laufband oder per E-Golfcaddy
  • Anbindung Christophstal an Freudenstadt durch ein "Förderband"
  • Christophstal Zugang über barrierefreien Aufzugturm
  • Friedrichstal bergmännische Schrägaufzüge
  • Verbindung zwischen Freudenstadt und Bahnhof Baiersbronn durch eine GRUBENBAHN (Personenbahn), die die einzelnen Themenbereiche anfährt
  • Fußgänger- und Radfahrerbereiche trennen im Bereich nach Langenwaldsee
  • Tal für Scooter, Segway oder E-cart erschlossen
  • umweltfreundliche Zubringer-Kleinbusse
  • Warteflächen außerhalb des Stadtgebiets für Reisebusse
  • Grün-Achsen als Besucherlenkung
  • „Spendersteig“: Treppenanlage nach Freudenstadt mit Stufen für jeden Spender/Sponsor/Unterstützer „Sei Teil des Grünprojektes“
  • Historischer Pfad mit Aufnahmen und Infotafeln, ggf. interaktiv über QR-Codes, Erläuterung der Historie.
  • Fuß- und Radweg vom Teuchelwald unter der Straßenbrücke der Straßburger Straße über den Forbach
  • Nutzung ehem. Freibadgelände als Busparkplatz
  • Premiumweg und Genießerpfad entlang des Gartenschaugeländes
  • Alter Weg regelmäßig mähen und Trockenmauern sanieren
  • Belebung leerstehender Gebäude

Ideen Daueranlagen/-einrichtungen

  • Anschluss Tour de Murg an Freudenstadt: ADFC regt an, die Streckenführung entlang des Talgrundes zu verlängern bis zum Hotel Langenwaldsee.
  • Verbesserung der Wegeverbindung, Sanierung der Treppen in Richtung Innenstadt
  • sicherer und familienfreundlicher Radweg zum Überwinden des Höhenunterschiedes zwischen Freudenstadt-Stadt und Christophstal - Vorschlag neuer Verlauf Tour de Murg
  • Radwegeverbindung entlang des Forbachs bis zum Hotel Langenwaldsee herzustellen mit der Weiterführung nach Freudenstadt bzw. zum Kniebis
  • Radweg Christophstal: Variante über Langenwaldsee zum Bärenschlössle.
  • neuer Musikpavillon für Freudenstadt
  • Wald- bzw. Hangrutsche ins Christophstal, Beispiel Waldrutschenpark Golm
    Hängebrücke mit besonderen Ausblicken
  • Hängebrücken mit Verbindungen zu Aussichtsplattformen
  • Halbhöhenweg mit Trockenmauern wieder freilegen, Anpflanzung von Wildrosen
    Anbindung Rosenweg von Kiesberg
  • Neugestaltung der Treppenanlage von Freudenstadt ins Christophstal
  • Umgestaltung der Steige als barrierefreier Zugang/Zufahrt ins Tal
  • Brücke am Laborantenhaus sanieren und alle Brücken mit Blumenschmuck gestalten
  • Behindertengerechter Zugang von der S-Bahnhaltestelle Friedrichstal
  • Erlebnisbrücke von Wilhelm-Heuselstraße (Ecke Erzweg – Wilhelm-Heuselstraße) auf die andere Talseite
Blühende Ideen für die Gartenschau 2025
Durchgängig fließende Ideen für die Gartenschau
Blühende Ideen für die Gartenschau 2025